Borreliose – mutierte Zecken im Vormarsch

Du hast die Diagnose Borreliose erhalten?

Gezüchtete Zecken sind frei gelassen … Heilung aber realisierbar!

Wer schon mal von einer Zecke gebissen wurde, sollte jetzt aufhorchen.

Wer wandert, Beeren oder Pilze sucht, im Gras liegt, viel draußen in Mutter Natur oder mit seinem Hund unterwegs ist, ebenfalls!

 

Dein Problem/e:

  • Hast Du Erkrankungen, die sich einfach nicht richtig diagnostisch einordnen lassen, weil sie kommen und gehen?
  • Hast Du schon “angeblich” zu viele “Zimperleinchen” in den Augen der Ärzte, Deiner Familie, Deinem Arbeitgeber gegenüber?
  • Kommst Du Dir manchmal schon wie ein Hypochonder vor und keiner kann Dir so richtig helfen?

 

Dann lies sehr aufmerksam weiter, denn es steckt mehr dahinter!

Wir  haben für Dich etwas aus einer medizinisch anerkannten Darlegung gefunden, was diese “Zecken-Viehcher” noch so auslösen können, denn sie sind eigens für ETWAS gezüchtet worden und leider durch ein Unglück im Vormarsch. Unglaublich, aber wahr!!

Unser Tipp:

Wir helfen aufklären und zum Nachdenken, Erinnern anzuregen, denn Du bist nicht von deiner Grundsubstanz her “krank”, sondern “zufällig getroffen” und infiziert worden, wenn Du schon mal von einer gewissen Zeckenart gebissen worden bist! Inwieweit sich diese Zecken-Art schon in Europa ausgebreitet hat oder haben, kannst Du bei der nachfolgenden Heilpraktikerin erfragen. Sie beschäftigt sich seit Jahren (sie war selbst davon betroffen) ganz speziell mit dieser Borreliose-Problematik und kann Dir auch weiter helfen und vor allem auch gesund zu werden.

 

Heilpraktikerin Marlene Kunold veröffentlichte im Mai 2018 im NEXUS-Magazin:
 … Es könnte einen Grund geben, warum sich die Borreliose-Erreger so gut als andere Krankheiten „tarnen“ können: Sie sind nicht natürlichen Ursprungs. Eine Geschichte über Biowaffenforschung und den steinigen Weg zu einer belegbaren Heilung …

Die Worte  “es könnte einen Grund geben” bezieht sich auf geheim gehaltene wissenschaftliche Studien, die nicht an die Öffentlichkeit geraten sollen. Daher betrachte diese Formulierung nicht zu übergewichtig und blauäugig, weil die Massen dann in Panik geraten könnten und ja keiner Schuld an solch einer “Angst-Epidemie” haben möchte, auch nicht so schnell und reichliche Gegenmittel vorhanden sind und … weil keine Heil-Versprechen abgegeben werden dürfen, denn: Jeder heilt schließlich in sich selbst. Der Arzt kurbelt nur den Heilungsprozeß in Dir mit seinen zur Verfügung stehenden Mitteln an. Das bitte nie vergessen! Du bist Dein eigener Heiler und verantwortlich dafür, was Du zur Heilung zulässt oder nicht und auch dafür verantwortlich, was Du verstehend aus der Veröffentlichung von der Heilpraktikerin, Marlene Kunold, daraus machst!

 

Lies also für Dich persönlich überprüfend die Symptome und denke nach,

wann Du mal gebissen worden bist, denn Du gibst es auch implizit über Dein Erbgut, mit der Blutbahn, an Deine Kinder weiter, die dann ähnliche Symptome aufweisen können.

 

Symptome, Fehldiagnosen und Erkrankungen, die im Zusammenhang mit einer Neuroborreliose stehen:

  • Tinnitus, Summen, Klingen, Ohrenschmerzen
  • Schwindel
  • Drehschwindel mit Erbrechen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Parkinson-Syndrom
  • Schizophrenie
  • psychotische, nervlich-psychische, neurotische Störungen
  • Multiple Sklerose
  • ALS 
  • Alzheimer-Demenz
  • (unipolare) Depressionen
  • Angststörungen
  • Enzephalomyelitis
  • Meningitis, Meningoenzephalitis
  • Gangataxie
  • Neuritis
  • zerebrale Vaskulitis
  • Lähmungserscheinungen, oft mit Hirnnervenbeteiligung
  • anhaltende und schwere Abgeschlagenheit und Müdigkeit
  • sexuelle Funktionsstörung oder Libidoverlust
  • Zucken im Gesicht oder von anderen Muskeln
  • Missempfindungen: Kitzeln, Taubheit, Brennen oder Stiche
  • Gesichtslähmung / Fazialisparese
  • Augen- / Sehstörungen: Doppelsehen, Schmerzen, Schleiersehen
  • Benommenheit
  • Verwirrtheit
  • Schwierigkeiten beim Laufen
  • Zittern (Tremor)
  • Schwierigkeiten beim Denken, beim Konzentrieren oder Lesen
  • Desorientiertheit
  • Temperatur- und Schmerzempfindungsstörungen
  • starke Nervenschmerzen, die nicht auf Schmerzmittel oder die üblichen entzündungshemmenden Schmerzmittel ( NSAR ) ansprechen
  • Lähmungen, insbesondere an den Beinen und im Gesicht
  • Taubheitsgefühle im Gesicht und / oder an den Extremitäten
  • Hitze und Kältegefühl bzw. Schüttelfrost
  • starke, anhaltende kappenförmige Kopfschmerzen
  • kognitive Beeinträchtigungen, z. B. Konzentration, Merkfähigkeit, Wortfindungsstörungen
  • Wesensveränderungen (!)
  • Hirnnervenparesen
  • Blasenentleerungsstörungen
  • Epilepsie
  • Vergesslichkeit bis hin zur Demenz
  • Schlafstörungen
  • Halluzinationen (Psychose)

 

Die gesamte 6-seitige Abhandlung findest Du hier in PDF-Format:

Zum PDF-Download hier klicken:  Borreliose-Diagnose-mutierte Zecken im Vormarsch

 

Lösung des Problems:

 

Wir wünschen Dir gutes Erkennen und vor allem erfolgreiche Gesundung deines Körpers! Gehe es an, denn es gibt erlösende Hilfe dafür!